Goldener Keiler 2012

Andrea am 15. März 2012 um 15:10

hp-gkeiler.jpg

Empfehlung eins Jägers

admin am 21. August 2009 um 13:29

Hallo,

hier kannst du dich mal schlau machen, was es alles so an nützlichen und warmen Sachen für die Jagd gibt!
Alles noch echte deutsche Wertarbeit, und fast alles aus reiner Wolle hergestellt!
Ich kenne den Firmeninhaber ganz gut, ist selbst Jäger und ein netter Kerl.
 
Ein dünnes Loden- Schutzfutteral für deine schöne neue Waffe kann ich dir nur empfehlen. Mit dem 400 Gramm leichten Hubertus Uni-Blitz-Futteral ist die komplette Waffe samt ZF recht gut geschützt vor Nässe, Dreck und Kratzer und trotzdem “blitzschnell” schussbereit!  Wenn du das Futteral nicht brauchst, nimmt es im Rucksack oder in der Jagdtasche kaum Platz weg.
Ansonsten noch sehr empfehlenswert: Die MB-Sitzkissen aus Wollfilz. Ich nutze die Modelle “Wanderer” und Jäger. Letzteres wird dir wohl besser passen als das kleine!
Sehr gut sind auch die Filz- Patronenetuis. Darin läuft keine Patronenhülse mehr an, was ja in Lederetuis nach ein paar Tagen oder Wochen schon der Fall ist! 
Ansonsten gehe ich mal davon aus, dass du im Winter, wenn es richtig kalt ist, eh in der warmen Stube bleibst, oder frühestens wenn du dir mal richtig den “Arsch” und die Füße abgefroren hast anfängst zu überlegen wie man das vermeiden kann.

Nur schon mal vorab: Du kannst es definitiv! vermeiden!! Fragt sich nur was dir deine Gesundheit und dein Wohlbefinden Wert ist. Vielleicht auch alles nur eine Frage der Passion??

Waihei,
A.B.

Unter weissen Gipfeln von Erwin Hofer

Hubert am 7. August 2009 um 10:24

Gerne kündige ich an, dass mein Freund Erwin Hofer im Herbst sein neues Buch “Unter weissen Gipfeln” veröffentlicht.
Seine letzten Werke “Zauber der Bergjagd” und “Pirsch auf einsamen Höhen” haben mich mehr als beeindruckt und ich denke, es wird auch vielen meiner Jäger-Kollegen so ergehen.
Ich werde versuchen, im späteren Herbst ( 14. Oktober) eine Vorstellung, mit Lesung, zu der auch Jörg Mangold spontan zugesagt hat, zu organisieren. Vielleicht klappt es im “Deutschen Jagd- und Fischereimuseum.
Bitte informieren Sie sich über unseren “blog”, oder geben Sie uns Ihre email Adresse durch, dann informieren wir Sie.
Herzlichst und mit Waidmannsheil
hubert müller-bauer

PS:     Das Buch kann mit einer persönlichen Widmung übers Internet auch direkt beim Autor bestellt werden.
I-mail-Adresse: erwin@erwinhofer.info
Preis 50 EURO plus Porto

unter-weissen-gipfeln.jpg

Unser Valepp im Einsatz

Hubert am 7. August 2009 um 10:14

mit der hochgeknöpften “Jäger-kombi-Schürze” läßt es sich wunderbar gehen und auf den Hochsitz steigen.sitzt gut, hält gut, wärmt gut    valepp-hochsitz1.jpg

Lukas und sein Rucksack

Andrea am 7. August 2009 um 09:28

Lukas ist begeisterter Wanderer und Rucksack-Träger, natürlich mit einem “Mini” von Hubertus!

lukas-mit-mini-rs1.jpg

Weste Tegernsee steingrau

admin am 8. Mai 2009 um 09:16

Servus Hubert,

super Teil das kann ich dir sagen!!! Ich denke wichtig ist das Material und seine positiven Eigenschaften im praktischen Gebrauch!

Im Moment ist die steingraue Weste noch etwas steif, aber die muss erst noch ein paar mal gewaschen werden bzw. durch Regen nass werden. Dann passt sie sich der Körperform schön an. Hab sie am Ansitz kombiniert mit einer Strickjacke schon ein paar mal getragen. Absolute spitze!!!

Für welches Produkt sich der Käufer entscheidet bleibt ihm
letztendlich selbst überlassen. Wir sind allerdings Bayern und da
gehört der Loden unwiederbringlich dazu!!!!!!!
Viele Grüße und Waidmannsheil

Severin

Lieblingspulli

admin am 7. Mai 2009 um 14:04

Grüß Gott Hubert!

Ich habe den Pullover auf einer Schneeschuh-Wanderung unter harten Bedingungen ausgiebig getestet und bin wieder einmal begeistert von Eurem Produkt. Hier merkt man wieder, dass die Sachen vor dem Verkauf durchgetestet werden und jedes Detail in der Praxis Sinn und Spaß macht, z.B. die so praktische Fronttasche, in der bei Aktivitäten alles seinen Platz findet (GPS, Karte, Telefon, …) oder die großzügige Kapuze, die sogar über den Hut passt. Über den Loden muss ich für Stammkunden ohnehin nichts sagen … für Einsteiger: nahezu wasserdicht, extrem atmungsaktiv, gemütlich, selbstreinigend, Temperatur - regulierend und 100% nachhaltig. Der Pullover ist ein Kleidungsstück für das ganze Jahr und prima kombinierbar mit anderen Bekleidungslagen - vielen Dank hierfür. Einziger Nachteil ist, dass meine Frau darauf besteht, dass ich ihn nachts ausziehe. 5 Eichenblätter!

Servus, Markus

Bitte aufs Bild klicken um zu vergrößern…

markus-hill.jpg

WF Salzburg

admin am 7. Mai 2009 um 12:46

Hallo Herr Müller-Bauer, Heute ist die Lodenkotze angekommen, vielen Dank für die prompte Lieferung! 

Vom erstandenen Lodenpullover bin ich bereits jetzt nach einigen Vollmondnächten restlos begeistert, ein funktional und vor allem auch ästhetisch rundum gelungenes Stück, welches Potential zum absoluten Favoriten hat! Es freut mich, dass es immer noch diese Qualität gibt, welche immer schwieriger zu bekommen ist, weil ja nur noch der Preis interessant zu sein scheint und Qualität keinen mehr interessiert. Frankonia, Kettner, Jagdcenter und den anderen Billigheimern bzw. deren Kundschaft sei Dank!  

Bleiben Sie dem eingeschlagenen Weg und der Tradition treu, ich bin sicher, unter gerechten Jägern wird sich immer eine entsprechende Klientel für traditionelle Qualität finden!   Es hat mich auch sehr gefreut, Sie einmal persönlich kennenzulernen und war mir eine Ehre!Mit freundlichem Gruße und Waidmanns Heil, Ihr  Oliver Berbig

Der Jäger malt seine Welt

Hubert am 7. April 2009 um 15:33

Wildtier-Zeichnungen von Hans H. Milles

Als Spross einer von der Jagd und Kunst geprägten Linie wurde ihm die Passion zum Jagen und die Veranlagung zur künstlerischen Gestaltung in die Wiege gelegt.
Hans H. Milles wurde 1952 in ländlicher Idylle im Teutoburger Wald geboren und war von Kindesbeinen an der Natur verbunden.
Die Jagderlebnisse waren Auslöser dafür, einmal selber Kunst zu schaffen. Das Beobachten unserer Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung  hat Hans H. Milles zum Schnitzen, Malen und Zeichnen inspiriert, wobei sich das Zeichnen mit Kohle zu seiner  besonderen Leidenschaft entwickelt hat.

Bei Interesse an seinen Zeichnungen schreiben Sie bitte an: hamibu@gmx.de

Viel Freude beim ’Anblick’!
Bitte die Bilder klicken um sie zu vergrößern…

Hase von Hans H. Milles Uhu von Hans H. Milles

Rehbock von Hans H. Milles  Fuchs von Hans H. Milles

Dachs von Hans H. Milles Wildschwein von Hans H. Milles

Filzhut auf dem Hochries

Hubert am 16. Februar 2009 um 16:45

Grüß Gott,

vielen Dank für den urigen und gemütlichen Hut und die anderen
hervorragenden Produkte. Der Hut hat sich bei einer 2-tägigen Bergtour
bereits bestens bewährt: Eine perfekt-behagliche, stufenlos
regulierbare und gesunde Klimaanlage samt Wetter- und Sonnenschutz.

Loden und Wolle in einer durchdachten und sauberen handwerklichen
Verarbeitung sind für mich das wahre High-Tec. Hier haben nicht ein
paar Produktdesigner einige Zeit herumprobiert, sondern hier wurde von
der Natur durch Selektion, die zum Überleben nur der Best-Angepassten
geführt hat, ein Produkt über Jahrmillionen geschaffen. Das kann kein
Mensch nach- oder gar bessermachen.

Zugegeben, ich habe auch noch Restbestände von Plastik (sprich sog.
Funktionsfaser) im Schrank, die ich jedoch nach und nach austauschen
werde.

Auch wenn es geklaut ist: „Millionen von Schafen können nicht irren“.

Ändert nichts an Eurem Laden und der sympathischen Beratung – schön,
dass es sowas (überhaupt noch) gibt.

Hier das Beweisfoto vom Hochries (zum Vergrößern anklicken)

Filtzhut Hochries